Vereinschronik

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Ursensollen von 1881 bis heute im Überblick

1881 1. Mai Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Ursensollen
1883 Anschaffung einer Saug- und Druckspritze
1906 25-jähriges Gründungsjubiläum
1910 – Erste Christbaumversteigerung
– Bei der Beerdigung von Mitgliedern marschiert die Fahnenabordnung mit und die Hornisten sorgen für die musikalische Umrahmung des Trauerzuges
1920 Das erste Sparkonto bei der Darlehensbankasse Ursensollen
1921 Ein erstes „Tanzkränzchen“ wird veranstalltet
1924 Christbaumversteigerung im Gasthaus Gehr in Ursensollen mit Musikant Josef Mühlbauer aus Stokau
1929 Umbau des Gemeindehauses zur Aufnahme der Feuerlöschgeräte
1930 Die Pflichtfeuerwehr, die neben der Freiwiligen Feuerwehr bestand wird wieder aufgelöst
1931 50-jähriges Gründungsjubiläum
1939 Die NSDAP übernimmt die Befehlsgewalt über die örtliche Feuerwehr
1942 Anschaffung der DKW-Motorspritze
1943 Während des Krieges Einsätze in Nürnberg und Regensburg (Bericht)
1946 Littenschwang, Oberhof und Weiherzant kommen feuerschutzmäßig zur Feuerwehr Ursensollen
1948 Wiederaufbau nach dem Krieg
1955 Ullersberg tritt der Feuerwehr Ursensollen bei
1956 75jähriges Gründungsjubiläum
1960 Ankauf eines Tragkraftspritzenanhängers
1961 Eine Luftschutzsirene wird auf das Kaufhaus Neidl montiert
1964 Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses
1968 Josef Suttner wird Ehrenkommandant
1969 Brand bei Alois Reif, Ursensollen
1971
– Restaurierung der Fahne
– Ehringsfeld tritt der Feuerwehr Ursensollen bei
1975 Errichtung des Feuerwehrhauses beim Rathaus
1977 Winkl tritt der Feuerwehr Ursensollen bei
1979 Die Jugendgruppe erhält die Jugendspange
1980 Unterrichtsräume für die Feuerwehr im Rathaus
1981 100jähriges Gründungsjubiläum
1984 Neues Feuerwehrfahrzeug (LF 16)
1986 Anschaffung eines Rettungsspreizers
1987 Die Aktiven erhalten einen Funkmelder
1988 Einführung eines 2. Vorstandes
1991 110jähriges Grüdungsjubiläum
1992 Planungen zum aktuellen Feuerwehrhaus
1994 Josef Köckert wird Ehrenmitglied
1995 Feuerwehr und KSK/RK gründen die Vituskirwa
1996
– Anschaffung Rettungszylinder, Hydraulikaggregat, Leitungshaspel
– Grundsteinlegung des jetzigen Feuerwehrhauses
1997
Langjähriger Vorstand Alois Reif stirbt im Dezember
1998
– Einweihung des neuen Gerätehauses mit Mehrzweckfahrzeug
– VW-Transporter wird selbst zum MZF umgebaut
– Sebastian Lehmeier wird neues Ehrenmitglied
– Das Rathausgartenfest wird zum Gerätehausfest umbenannt
1999
Löschanzug Bayern 2000 für die Feuerwehren der Gemeinde
2000
Für Geräte wird ein Holzschuppen neben dem Gerätehaus gebaut
2001
Die FFW nimmt am Ferienprogramm teil „Tag der Feuerwehr“
2002
– Die 25. Winkler Kirchweih wird im Hollweckhof gefeiert
– Jahrhunderthochwasser in Dessau: 7 Mann helfen spontan in Dessau
2005
Nach dem Jahr 2000 konnte zum zweiten mal ein Bluttypisierung zu Gunsten der DKMS durchgeführt
2006
125jähriges Gründungsjubiläum
2009
Neues Feuerwehrfahrzeug (StLF 10/6)
2009
Gründung der Wettkampfgruppe
2013
– Neues Feuerwehrfahrzeug beschafft durch den Feuerwehrverein(MZF)
– Bau eines Stellplatzes in Eigenleistung
2018
Neues Fahrzeug (HLF 20) wir in Dienst gestellt